Rahlstedt Rockt!  ist das Musik- und Kulturfestival im Hamburger Osten.

Ja, tatsächlich – in Rahlstedt ist was los. Auch wenn der am Rand von Hamburg gelegene, völlig verkannte Stadtteil nicht so ganz komfortabel zu erreichen ist, so lohnt die kleine Reise schon:

Von der Neuen Schule Hamburg (NSH), die 2017 zehn Jahre alt wird, wurde Rahlstedt Rockt 2010 ins Leben gerufen. Das Festival fand seit dem bereits sechs Mal an mittlerweile sogar zwei Tagen statt.

Rahlstedt Rockt!  will die Menschen begeistern, bewegen, zueinander bringen - und das geht am besten

                            umsonst und draußen - auf der Rahlstedter Rockwiese.

Preise für Getränke, Essen und Attraktionen sind verträglich; möglichst Viele sollen schließlich dabei sein können. In den vergangenen Jahren hat sich dieses Konzept sehr bewährt; stetig wachsende Besucherzahlen sind ein Beleg dafür.

Die umfangreichen Vorbereitungen und Planungen werden vom RahlstedtRockt e.V. i.Gr. ausschließlich auf ehrenamtlicher Basis getroffen, und eventuell erwirtschaftete Gewinne bleiben im Stadtteil: Der Verein fördert damit Kunst und Kultur.

Jedes Mal auf's Neue hat die sommerliche, zugleich entspannte und auch mitreißende Atmosphäre das abwechslungsreiche Kulturprogramm umrahmt und wurde pro Tag von ca 2.500 Menschen genossen.

Rahlstedt Rockt!  bedeutet Programm für jedes Alter und jeden Geschmack und viele unterschiedliche Stände, die rund um das Festivalgelände auf eine Pause vom Trubel einladen.

2018 ist es wieder soweit. Ankündigungen folgen!